Tomaten

tomaten_01Tomaten liefern reichlich Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe. Außerdem stecken jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe im Lieblingsgemüse der Deutschen. Sie mindern das Krebsrisiko, stärken das Immunsystem und beugen Herz-Kreislauferkrankungen vor.

Herkunft und Aussehen

Seinen Ursprung hat die Tomate in Südamerika, genauer gesagt in den peruanischen Anden. Vermutlich waren es Spanier und Italiener, die als erste Europäer Tomaten auf dem Speisezettel hatten. Erst gegen Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Tomaten auch in Deutschland als Lebensmittel bekannt. Es gibt gerippte, längliche sowie runde Tomaten. Außerdem gibt es Tomaten in diversen Farben. Neben den üblichen Farben wie Rot, Orange und Gelb, gibt es sie auch in ganz exotischen Farbvarianten wie Schwarz oder Lila.

Verwendung

Die Tomate ist in der Küche vielseitig verwendbar. Sie kann roh verzehrt oder auch zu Salaten verarbeitet werden. Ebenso ist die Tomate gekocht eine prima Basis für Suppen oder Saucen. Die Tomate wird außerdem in der Industrie zu Tomatenmark, -pulver oder -saft sowie zu Tomatenketchup oder Tomaten in Dosen verarbeitet.

Saison und Einkauf

Von kleinen Cocktailtomaten bis zu großen Fleischtomaten, von gelb bis rot-marmoriert: Die große Tomaten-Vielfalt lädt zum Genießen und Probieren ein, besonders in den Sommer- und Herbstmonaten. Dabei gibt es in den Monaten von Juli bis Oktober frische einheimische Tomaten. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Tomate fest und unbeschädigt ist.

Bevorratung

Tomaten sollten bei 14°C bis 16°C an einem dunklen Ort gelagert werden. Dabei ist es wichtig, die Tomaten gleich aus ihrer Verpackung zu nehmen, aber niemals den Stängel und den Blütenansatz dabei entfernen. Wichtig ist ebenfalls, dass Tomaten von anderem Obst oder Gemüse separat gelagert werden.

Shop-Finder - KüchenTreff Amberg

COMMENTS