Vorratslexikon

Teewurst

teewurstDie leckere und bei uns sehr beliebte Teewurst, eine streichfähige Rohwurst mit einem würzigen Geschmack, ist bei uns in den Varianten grob und fein verbreitet.

Herkunft und Aussehen

Die Herkunft der Bezeichnung „Teewurst“ und der Rezepte ist nicht unumstritten. Fest steht lediglich, dass niemals Tee als Inhaltsstoff enthalten war. Eine prominente Ansicht geht davon aus, dass sich der Name auf die Frau des Gründers des Unternehmens ‚Rügenwalder Mühle’ bezieht. Karoline Ulrike Rudolph soll damals das Rezept der Teewurst mit in die Ehe gebracht haben und bei einem gemeinsamen Nachmittagstee festgestellt haben, das sie dazu sehr gut passt. Zu den Kunden der Firma aus dem pommerschen Rügenwalde, zählten neben dem Kaiser und dem Kronprinz auch insgesamt 15 deutsche Fürstenhöfe. Heute darf die Bezeichnung „Rügenwalder Teewurst“ nur noch von Unternehmen verwendet werden, die ehemals oder aktuell in Rügenwalde angesiedelt waren.

Herstellung

Sie wird in einem Verhältnis von 2:1 aus Schweinefleisch (in seltenen Fällen auch Rindfleisch) und Speck hergestellt. Zu diesem Zweck wird das Fleisch zunächst im Fleischwolf gemahlen um anschließend gewürzt und in Därme abgefüllt zu werden. Nach dem Räuchern muss die Wurst etwa sieben bis zehn Tage durch eine Milchsäuregärung reifen, um ihren charakteristischen Geschmack zu entwickeln. Da sie einen erhöhten Fettanteil von etwa 30-40% hat, ist sie besonders streichfähig.

Verwendung

Teewurst wird hauptsächlich als Brotaufstrich verwendet.

Einkauf und Qualität

Teewurst ist an den Fleischtheken von Supermärkten, beim Schlachter, bei Fleischereien oder auch bei Hofläden von Bauern ganzjährig erhältlich. Da industriell hergestellte Teewurst häufig mit Geschmackverstärkern, Farbstoffen, Konservierungsmitteln und Schnell-Reife-Mitteln behandelt wird, sollten Sie auf eine gute Qualität achten und die Teewurst lieber bei einem Schlachter Ihres Vertrauens kaufen.

Bevorratung

Wie es für Fleischprodukte üblich ist, sollte auch die Teewurst im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist stets auf das MHD zu achten. Eine angebrochene Teewurst ist im Kühlschrank 5 – 7 Tage haltbar.

Geprüft durch die Dipl. oec. troph. (FH) Frau Rebecca Ginser.

EDEKA