Vorratslexikon

Tee

teeDer Name Tee stammt wahrscheinlich vom kantonesischen Wort „tu“ ab, was so viel bedeutet wie „der Boden“ oder „die Erde“. Die Teepflanze gehört zur Familie der Kamelien.

Herkunft und Aussehen

Seinen Ursprung findet der Tee in China, hier wurde er bereits vor 5000 Jahren zubereitet. Erst im Jahre 1610 hat es der Tee nach Europa geschafft. Heutzutage wird er vor allen in Tropengebieten angebaut. Die Hauptanbauländer sind China, Afrika, Indien und die Türkei. Mit knapp drei Millionen produzierten Tonnen ist Tee zum populärsten Getränk der Welt aufgestiegen. Die Teepflanze kann bis zu 30 Meter hoch werden. Aus ihrer rosafarbenen Blüte sticht eine kleine Kapsel heraus, in der die Samen enthalten sind.

Verwendung

Tee ist ein Aufgussgetränk, das durch seinen aromatischen Geschmack den Weg bis nach Europa fand. Er eignet sich optimal als Getränk bei Diäten, da er keine Kalorien hat. Oft wird er allerdings mit Zucker oder Honig angereichert.

Einkauf und Qualität

Fertig abgepackten Tee und Teebeutel finden sie in jedem Supermarkt. Sorten wie Früchtetee, Kräutertee und Rooibos sind allerdings nur teeähnliche Getränke, weil sie in ihrer Zubereitung dem Tee ähneln aber nicht mit ihm verwandt sind. Um optimale Qualität zu gewährleisten unterliegt der Tee schon während seiner Verarbeitung strengen Kontrollen. Mögliche Verunreinigungen lassen sich mittlerweile mit mehr als 50 verschiedenen Methoden prüfen.

Bevorratung

Tee kann bei richtiger Lagerung bis zu zwei Jahre haltbar bleiben. Um das zu erreichen sollte er kühl und trocken gelagert werden. Dafür den Tee einfach in einer Aluminiumdose verstauen, so ist er optimal geschützt.

EDEKA

COMMENTS