Vorratslexikon

Schwertfisch

SchwertfischDer Schwertfisch ist ein Knochenfisch mit einem schwertförmigen Oberkiefer, welcher fast ein Drittel der gesamten Körperlänge ausmacht.

Herkunft und Aussehen

Der Schwertfisch hält sich in tropischen, subtropischen und gemäßigten Ozeanen bei Wassertemperatur von 5 bis 27 Grad Celsius auf. Die durchschnittliche Körperlänge liegt zwischen 1,2 und 1,9 Metern, das durchschnittliche Gewicht liegt zwischen 115 und 160 kg. Der größte jemals gefangene Schwertfisch war 4,55 Meter lang und 650 kg schwer. Ausgewachsene Schwertfische besitzen zwei unterschiedlich große Rückflossen, eine Schwanzflosse, Afterflossen und Brustflossen, welche durch Flossenstrahlen geschützt sind. Der Schwertfisch ist auf dem Rücken schwarz-braun bis blau-grau, die Flossen sind schwarz-braun bis braun.

Verwendung

Der aromatische und feste Geschmack kommt am besten zur Geltung, wenn der Schwertfisch in Scheiben geschnitten, mit Zitronensaft und Olivenöl mariniert und anschließend gegrillt wird. Doch auch gebraten oder gekocht ist sein Geschmack eine Delikatesse.

Einkauf und Qualität

Der Schwertfisch als Ganzes wird in Deutschland nicht angeboten. Als Steak oder Filet ist er frisch oder in gefrorenem Zustand erhältlich. Ist ein dunkler Fleck um den zentralen Rückenwirbel herum zu sehen, handelt es sich um echtes Schwertfischfleisch. Zudem sollte beim Einkauf darauf geachtet werden, dass die Augen klar sind, denn dies ist ein Zeichen für Frische. Weitere Merkmale für einen frischen Schwertfisch sind festsitzende Schuppen, feste Haut und festes Fleisch, sowie hellrote bis braunrote und feuchte Kiemen.

Bevorratung

Nach dem Einkauf sollte der Schwertfisch mit Folie oder Papier abgedeckt und im Kühlschrank nicht länger als zwei Tage aufbewahrt werden.

KüchenTreff - Edition 20 v2

COMMENTS