Mortadella

Vorratslexikon

Mortadella

Der richtige Name für die echte Italienische Mortadella lautet Mortadella di Bologna. Sie ist eine stark duftende italienische Wurstspezialität in rosaner Farbe. Zubereitet wird die Mortadella di Bologna aus fein gemahlenen Schweinefleisch aus der Schulter und der hinteren Hüfte, aus groben Speckwürfeln, Myrthenessenz, Salz, ganzen Pfefferkörnern und etwas Zucker. Zusätzlich gibt es auch noch Varianten die Pistazien und andere Gewürze enthalten.

Herstellung

Die Mortadella wird aber nicht immer aus Schweinefleisch hergestellt. Allerdings darf nur die aus Schweinefleisch hergestellte Mortadella als Mortadella di Bologna bezeichnet werden, andere Sorten müssen dann entsprechend gekennzeichnet werden: S (suino) bei Schweinefleisch, SB (suino-bovino) für Schweine- und Lammfleisch.

Auch in Deutschland wird Mortadella hergestellt, diese Mortadellasorte ist im Durchmesser wesentlich kleiner als die Italienische und wird wie Fleischwurst geräuchert und gebrüht. Somit hat sie einen völlig anderen Geschmack als die echte Italienische Mortadella.

Einkauf und Verwendung

Die Mortadella können Sie ganz normal im Handel erwerben, normalerweise gibt es sie in 10 bis 15 kg Blöcken, man bekommt aber auch kleinere Blöcke und auch welche bis hin zu 100 kg. Angeboten wird die Mortadella in drei Qualitätsstufen: extra, super und normale. Mortadella die aus einer bestimmten Region stammen und den festgelegten Produktionsregeln entsprechen, sind mit dem Qualitätswarenzeichen IGP (Indicazione Geografica Profetta = geschützte geografische Herkunft) versehen.

Einst galt die Mortadella als eine Art „Arme-Leute-Wurst“ und genoss daher einen nicht besonders guten Ruf. Mittlerweile wurde sie aber wieder aufgewertet und ist wieder beliebter. Meist wird sie in sehr dünne Scheiben geschnitten als Brotaufstrich verzehrt, sie kann aber auch in Vorspeisen oder Hauptgerichten zubereitet werden und verleiht dem ganzen dann einen aromatischen Geschmack.

Bevorratung

Aufbewahrt werden sollte Mortadella bei ca. 2 bis 4 Grad im Kühlschrank. Hier hält sie sich dann für einige Wochen lang frisch. Die Anschnittstelle sollten Sie mit Klarsichtfolie bedecken und abgeschnittene Ware sollten Sie in einem Plastikbehälter aufbewahren, der mit einem Deckel fest verschlossen sein sollte.

Geprüft durch die Dipl. oec. troph. (FH) Frau Rebecca Ginser.

EDEKA

COMMENTS