Mayonnaise

Bild: ©saracervera – unsplash.com

Bild: ©tohma – pixabay.com
Bitte mit Mayo – schon die Kleinsten lieben Mayonnaise als allgegenwärtigen Begleiter zu Schnitzel und Pommes. Und auch später lässt die Liebe nicht nach. So gehört die vielleicht liebste Soße der Deutschen untrennbar zu Klassikern wie Nudel- und Kartoffelsalat. Der Gesundheitswert der Mayonnaise ist jedoch stark begrenzt. So enthält die typische Mayonnaise, die aus Eigelb und Pflanzenöl besteht, reichlich Fett und darum viel Cholesterin.

Herkunft und Aussehen

Ihren Ursprung fand die Mayonnaise auf der spanischen Baleareninsel Menorca. Dort erhielt sie ihren Namen in Anlehnung an die Hafenstadt Mahon. Um 1756 den französischen Sieg über die britischen Truppen zu feiern, wurde eine kaltgerührte Sauce erfunden, deren Rezept eine rasche Verbreitung rund um die Welt fand. Mayonnaise besitzt einen frischen Geschmack und ist das ganze Jahr über erhältlich.

Verwendung

Zu den echten Klassikern der Mayonnaise gehört der Kartoffelsalat. Außerdem passt sie ausgezeichnet zu Gemüse, Pommes Frites oder aber kaltem Geflügel.
Das Grundrezept ist seit Jahrhunderten nahezu gleich geblieben. Eigelb wird mit Salz, Pfeffer und wenig Wasser, Zitronensaft oder Essig verrührt. Anschließend wird tropfenweise Öl beigemengt, bis die typische Mayonnaise-Konsistenz erreicht ist.

Einkauf und Qualität

Wer Mayonnaise sucht, wird hierzulande in jedem Supermarkt oder Discounter fündig. Bioläden verfügen inzwischen längst über Mayonnaise, deren Herstellung ohne Eier erfolgt ist. Übrigens: sehr günstige Mayonnaise muss nicht unbedingt schlechter sein als hochpreisige Marken-Mayonnaise, wie viele Tests in unterschiedlichen Studien bewiesen haben. Wer Kalorien sparen möchte, greift am besten zu einer Light-Variante, die mit bis zu 60 Prozent weniger Fett auskommen als herkömmliche Mayonnaise.

Bevorratung

Bei frisch zubereiteter Mayonnaise empfiehlt es sich, sie gut zu kühlen und innerhalb von 24 Stunden aufzubrauchen. Dagegen kann fertige Mayonnaise bei kühler Lagerung mehrere Monate aufbewahrt werden, vorausgesetzt, sie ist ungeöffnet. Nach dem Öffnen darf von deiner Haltbarkeit von wenigstens einer Woche ausgegangen werden.

Shop-Finder - Die Küchenwelt Thomas Brag in Duisburg
error: