Vorratslexikon

Macadamianüsse

macadamia_02Herkunft

Macadamianüsse kommen ursprünglich aus den Regenwäldern im Osten Australiens und wurden von den Aborigines schon vor tausenden von Jahren als Spender von Eiweiß und Fett geschätzt. Der Kieler Biologe Ferdinand von Müller gab diesen Nüssen ihren Namen, da er diese im Regenwald Queensland entdeckte und sie zu Ehren seines Freundes, John MacAdam, benannte. Sie werden auch als „Queenslandnüsse“ bezeichnet. 1881 wurden die Nüsse auf Hawaii eingeführt und von dort aus verbreiteten sie sich in zahlreiche tropische und subtropische Länder wie Neuseeland, Malawi, Kenia, Israel, Brasilien und Paraguay. Heutiger Hauptproduzent ist Hawaii, Afrika und Australien.

Charakteristika

Die beiden essbaren Sorten der Macadamianuss (Macadamia tetraphylla – glattschalig) und (Macadamia ternifolia – dicke, raue Schale) gehören zu den teuersten Nüssen der Welt. Außerdem sind sie die Nüsse mit der härtesten Schale. Sie wachsen auf bis zu sechs Meter hohen Bäumen, an denen Trauben von je ca. 20 Nüssen hängen. Macadamianüsse werden ca. 2-3 cm groß. Ihre Schale ist sehr hart und schwer zu knacken. Das Fruchtfleisch der Macadamianuss ist beige, cremefarben oder hellbraun und schmeckt nach buttriger Vanillecreme. Aufgrund ihres Geschmackes, aber auch der Schwierigkeit die Nüsse anzubauen und weiterzuverarbeiten und durch die hohe Nachfrage wird die Macadamianuss auch als die „Königin der Nüsse“ bezeichnet. Normalerweise lässt man die Macadamianüsse so lange am Baum hängen bis sie den richtigen Reife- und Trocknungsgrad erreicht haben und auf den Boden fallen. Bei der moderneren Verarbeitungsmethode werden die Nüsse noch unreif geerntet und mit Heißluft getrocknet.

Die Macadamianuss enthält einen hohen Anteil an einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Magnesium, Kalium sowie B-Vitamine. Der Fettgehalt ist mit 75 Prozent für Nüsse recht hoch.

Einkauf, Saison und Qualität

Die Nüsse sind bei uns ganzjährig erhältlich. Nüsse mit Schale kommen jedoch seltener in den Handel. Die meisten Nüsse dieser Art kommen geröstet und ggf. gesalzen in den Handel. Überprüfen Sie die Nüsse vor dem Kauf auf muffige Gerüche, Schimmel und Verfärbungen. Generell sollten frische Nüsse in einer Plastikverpackung gemieden werden. Durch die Plastikverpackung besteht die Gefahr von Feuchtigkeit und somit der Bildung von Schimmelpilzen.

Bevorratung

Macadamianüsse mit Schale halten sich an einem dunklen, kühlen Ort (Keller) gelagert etwa zwei Jahre. Geröstete und/oder gesalzene Nüsse halten in ihrer Vakuumverpackung bei ca. 14°C, 1-2 Jahre.

Geprüft durch die Dipl. oec. troph. (FH) Frau Rebecca Ginser.

Shop-Finder - KüchenTreff Amberg

COMMENTS