Vorratslexikon

Kirschen

kirschenDie Kirsche ist ein Steinobst und ist in den milden Gebieten Asiens und Europas heimisch. Kirschen werden grundsätzlich in Süß- und Sauerkirschen unterschieden. Dabei gibt es ca. 500 Sorten Süßkirschen und 250 Sorten Sauerkirschen. Sie haben nennenswerte Mengen an Kalium, Eisen, Vitamin C, Provitamin A, B-Vitaminen und Folsäure zu bieten.

Herkunft und Aussehen

Die Kirsche hat ihren Ursprung in Kleinasien und gelangte kurz vor der Zeitenwende nach Italien. Geschmack, Größe und Farbe variieren je nach Art und Sorte der Kirsche. Sie können eine tiefrote, fast schwarze bis hellrote Farbe besitzen sowie ein festes oder weiches Fruchtfleisch haben.

Verwendung

Süßkirschen werden überwiegend roh verzehrt. Sauerkirschen hingegen werden in vielen verschiedenen Speisen verwendet. Hauptsächlich in Desserts verarbeitet, lassen sie sich zu Pralinen, Kirschkonfitüre, Eis und Kompott zubereiten. Ebenfalls ist die Kirsche zum Backen oder Kochen ein viel genutztes Obst: Ob in Kuchen, Torten, Muffins oder einer Roten Grütze, die Kirsche ist vielseitig einsetzbar.

Saison und Einkauf

Von Juni bis in den August hinein ist Kirschenzeit! Dann sind heimische Früchte im Angebot. Kaufen Sie reife Früchte für das volle Aroma, denn Kirschen reifen nicht nach. Frische Kirschen erkennt man an einem geraden und grünen Stiel. Da Kirschen druckempfindlich sind, sollten sie schonend behandelt werden.

Bevorratung

Kirschen sollten trocken und kühl gelagert werden. So halten sie sich 3-5 Tage. Dabei sollten Temperaturschwankungen vermieden werden, da dies den Verderb beschleunigt.

Shop-Finder - KüchenTreff novakock in Ratingen

COMMENTS