Vorratslexikon

Acerola

acerolaDie Acerola ist eine Pflanzenart, welche zur Familie der Malpighiengewächse gehört. Sie ist auch unter Namen wie Puerto Rico-, Antillen-, Barbados- oder Ahornkirsche bekannt. Die Acerola enthält einen überdurchschnittlichen Vitamin C-Anteil und wird deshalb in vielen Säften verwendet.

Aussehen und Herkunft

Die Acerola ähnelt vom Aussehen sehr stark unserer heimischen Kirsche. Die Farbe ist meistens knallrot und die Form rund bis oval, der Durchmesser der Frucht beträgt dabei zwischen 1 und 1,5 cm. Die Schale ist glatt, dünn und sehr empfindlich. Der Geschmack der Acerola ist süß-säuerlich und das Fruchtfleisch sehr saftig. Der Entstehungsort der Acerola liegt wahrscheinlich auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Heute wird die Acerola in Mexico, Venezuela, Suriname, Kolumbien und in der Karibik angebaut, wobei sich die größten Plantagen in Brasilien befinden.

Verwendung

Die Frucht lässt sich leider nicht exportieren, da ihr Fruchtfleisch sehr empfindlich ist. Deshalb muss sie sofort nach der Ernte verarbeitet werden. Aus diesem Grund findet man sie bei uns nur in Säften, Marmeladen oder Nahrungsergänzungsmitteln wieder.

Saison und Einkauf

Die Frucht lässt sich bis zu viermal im Jahr ernten. Bei uns ist die Acerola leider nicht als Frucht selbst zu finden, sondern nur als zusätzlicher Stoff in Säften und in Marmeladen. Aufgrund ihres hohen Vitamin C-Anteils ist sie auch als Pulver und in Tablettenform im Handel erhältlich.

Bevorratung

Da die Acerola nach der Ernte sofort verzehrt oder weiterverarbeitet werden muss, ist eine Bevorratung nicht möglich. Allerdings sollten weiterverarbeitete Formen wie Säfte und Marmeladen kühl gelagert werden. Außerdem sollte die Tablettenform trocken und unzugänglich für Kinder gelagert werden.

Shop-Finder - Wiesmanns Küchen in Borken

COMMENTS