Mango – Exotik auf dem Teller

Beitragsbild: © Unclesam - fotolia.com

Reife Früchte erkennen

Frische Mangos sind häufig ein Blickfang in der Obst- und Gemüseabteilung. Die großen eierförmigen /rundovalen Früchte variieren in der Schalenfarbe: Mal ist sie eher grün bis gelb-orange, mal hat sie kräftig rote „Backen“. Ihre Farbe sagt aber nichts über den Reifegrad aus, sondern hängt lediglich von der Sorte ab. Eine reife Mango erkennt man zum einen an ihrem aromatischen Duft, zum anderen gibt sie bei leichtem Fingerdruck nach. Wer eine härtere Frucht gekauft hat, lässt sie einfach ein paar Tage bei Zimmertemperatur ruhen, denn Mangos können gut nachreifen. Wer den Reifeprozess beschleunigen möchte, legt sie neben Äpfel oder Bananen in eine Obstschale. Der Grund: Beide geben das Reifegas Ethylen ab, das Früchte schneller reifen lässt. Eine vollreife Mango, die man nicht direkt isst, kann man ein bis zwei Tage an einem kühlen, dunklen Ort lagern. In den Kühlschrank gehört sie aber nicht.

Schale bitte nicht mitessen

Die exotische Frucht hat eine glatte, ledrige Schale, die nicht zum Verzehr geeignet ist. Im Inneren befindet sich ein großer, flacher, länglicher Stein. Ihr leuchtendes gelb-orangefarbenes Fruchtfleisch ist weich, saftig und schmeckt aromatisch süß bis fein-säuerlich.

So wird eine Mango küchenfertig gemacht

Zuerst wird die Mango unter fließendem Wasser gewaschen. Nun stellt man sie hochkant und schneidet mit einem scharfen Messer längs – jeweils rechts und links etwas versetzt von der Mitte – beidseitig am Stein entlang. Nun das Fruchtfleisch bis kurz vor der Schale gitterförmig einschneiden. Dann die Seiten einfach umstülpen, so dass die Mangostücke wie die Stacheln eines Igels hervortreten. Sie lassen sich nun bequem mit einem Messer von der Schale trennen. Das mittlere Stück mit dem Stein wird geschält und das Fruchtfleisch vom Stein abgeschnitten. Bei einer sehr reifen Mango kann man das Fruchtfleisch auch leicht mit einem Esslöffel herausheben und es dann in Scheiben oder in Würfel schneiden.

Frische Mango schmeckt nicht nur pur, sondern zum Beispiel auch im Obstsalat und Müsli, im fruchtigen Dessert und zu Milchreis, im Smoothie und Milchshake sowie zu Eis und als Tortenbelag. Herzhafte Speisen wie Currygerichte, Geflügel, Geschnetzeltes und Soßen bekommen mit Mango eine fruchtig-exotische Note.

Ein Tipp zum Schluss

Eine Mango mildert auch den etwas bitteren Geschmack eines Chicorée-, Endivien- oder Radicchio-Salates. Einfach die Mangostücke im fertigen Salat untermischen und genießen. Die exotische Frucht ist das ganze Jahr über recht gut im Handel erhältlich.

Quelle: Hedda Thielking, www.bzfe.de

Shop-Finder - Möbel Hensel in Essen
error: