, Die besten Früchte für den Obstkuchen

Die besten Früchte für den Obstkuchen

Wenn es um das Backen mit Obst geht, so unterscheidet man im Allgemeinen zwischen Obstkuchen und Obsttorten.

Bei Obstkuchen wird das Obst mitgebacken, während bei Obsttorten ein gebackener Boden mit frischem oder eingemachtem Obst belegt und anschließend mit einem Tortenguss überzogen wird.

Beim Obstkuchen kann das Obst auf der Oberfläche des Kuchens liegen, mit Teig bedeckt („gedeckte Obstkuchen“) oder auch eingebacken sein. Besonders beliebt sind heimische Früchte, die beim Backen weder austrocken noch „matschig“ werden. Äpfel, Birnen, Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche, Mirabellen, Pflaumen und Zwetschgen sind deshalb bei Jung und Alt beliebt.

Bei Obsttorten werden gerne heimische Beerenfrüchte verwendet. Allen voran die Erdbeere, selbst wenn diese genau genommen zu den Scheinbeeren zählt. Aber auch Himbeeren, ob frisch oder aus dem Tiefkühlfach, Stachelbeeren und Johannisbeeren sind bei den Deutschen beliebt. Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Trauben und Kirschen sind ebenfalls Klassiker. Daneben hat exotisches Obst den Weg auf die Obsttorte gefunden. So sind Bananen, Kiwi, Orangen, Mandarinen und Ananas keine Seltenheit mehr auf dem heimischen Kuchenteller. Häufig wird auch Sahne, Creme oder Konfitüre verarbeitet, damit die Obsttorte noch saftiger wird.

Hier haben wir ein paar leckere Rezepte für Sie ausgesucht

Kirschkuchen, Krümelkuchen mit Sommerfrüchten, Apfel-Johannisbeer-Tarte und Birnenkuchen


Quelle: Wirths PR
, Die besten Früchte für den Obstkuchen

COMMENTS