Rezepte

Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln
Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln

Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln

    

Februar 16, 2017

  • Zeit: 2 Std. 5 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

Salz

Mehl zum Bearbeiten

Pfeffer

200 g Zwiebeln

4 Rostbratenschnitten, je 180-200g

Öl

Öl zum Braten

Butterflocken

Wasser

750 g Kartoffeln

Mehl

Pflanzen- oder Olivenöl

Petersilie zum Garnieren

Rindsuppe zum Aufgießen

Zubereitung

1Fleisch am Rand einige Male leicht einschneiden, damit es sich beim Braten nicht wölbt, und mit den Fingerspitzen zart durchdrücken. Salzen, pfeffern und kurz rasten lassen.

2Inzwischen die Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer großen Pfanne in reichlich heißem Pflanzenöl knusprig, aber nicht zu dunkel herausbacken (Achtung, die Zwiebeln werden sehr schnell unansehnlich dunkelbraun!).

3Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salzen und im mäßig vorgeheizten Backrohr warmhalten.

4In einer großen Pfanne etwas Butterschmalz oder Öl erhitzen. Die Rostbratenscheiben auf einer Seite in Mehl wenden und mit dieser Seite zuerst ins heiße Fett legen. Kurz anbraten, wenden und so lange braten, dass das Fleisch innen noch zartrosa ist. Herausheben und in Alufolie gehüllt warmhalten. (Ist das Fleisch nicht gut genug abgelegen, besser in etwas Suppe ca. 90 Minuten weich dünsten.)

5Bratrückstand mit etwas Rindsuppe oder Wasser aufgießen und die Rückstände mit dem Kochlöffel lösen. Sauce kräftig aufkochen und auf die gewünschte Konzentration einkochen lassen.

6Nun einige kalte Butterflöckchen in die Sauce einrühren, dabei aber nicht mehr kochen. Fleisch wieder einlegen und nur kurz im Saft ziehen lassen. Anrichten und mit den knusprigen Zwiebelringen garnieren.

7Kartoffeln mit der Schale in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Herausheben, kurz überkühlen lassen und dann schälen. Gekochte Kartoffeln je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln. Mit Mehl bestauben.

8In einer Pfanne Öl und/oder Butterschmalz erhitzen, Kartoffeln einlegen und rundum goldbraun braten. Die Kartoffeln dabei wiederholt mit einem Bratenwender wenden, damit sie gleichmäßig braun werden. Herausheben, salzen und nach Belieben mit gehackter Petersilie bestreuen.

Ein Rezept aus dem Buch Wiener Küche von Renate Wagner-Wittula, Pichler Verlag, Wien 2013.

00:00
error: