Waffeln mit Holunderblüten und Rosenzucker

Rezepte

Waffeln mit Holunderblüten und Rosenzucker

Waffeln mit Holunderblüten und Rosenzucker
Waffeln mit Holunderblüten und Rosenzucker

Waffeln mit Holunderblüten und Rosenzucker

  ,   

Februar 3, 2017

  • Zeit: 1 Std.
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

3 TL Backpulver

350 g Mehl

1 Handvoll Blütenblätter einer Duftrose

270 g Zucker

1 Prise Salz

1 TL Rosenzucker

1 Tüte Vanillezucker

200 g weiche Butter

350 ml Milch

Öl zum Ausbacken

4 große Holunderblütendolden

6 Eier

Zubereitung

1Zuerst wird der Rosenzucker frisch hergestellt. Dazu einen Teil der Blütenblätter mit etwas Zucker in eine Kaffeemühle geben und miteinander mahlen. Nach und nach mit den restlichen Mengen an Zucker und Blüten genauso verfahren. Der Rosenzucker kann noch sehr feucht sein und hier und da zusammenkleben. So frisch ist sein Aroma aber am intensivsten. Wenn der Zucker antrocknet, lassen sich die Klümpchen trennen, indem man z. B. mit einer Teigrolle darüber rollt.

2Nun wird der Waffelteig zubereitet. Dazu das Mehl mit dem Backpulver und etwas Salz mischen und durch ein Sieb in eine Schüssel sieben.

3In einer weiteren Schüssel die Butter mit den verschiedenen Zuckerarten und den Eiern schaumig rühren.

4Nun abwechselnd Mehl und Milch in die Buttermasse einrühren. Der Teig muss dickflüssig vom Löffel fallen (d. h. die Milchmenge richtet sich danach).

5Die Holunderblüten von den Dolden zupfen und mit in den Teig geben. Die Waffeln ausbacken und mit frischem Rosenzucker bestreut servieren.

Ein Rezept aus dem Buch Geschenke aus Kräutern & Wildfrüchten von Anke Schütz, BLV Verlag, München 2013.

 

Bild: ©Schütz/BLV Verlag

00:00
KüchenTreff - Edition 20 v2

COMMENTS