Bild: © Withs PR

SterntalerBild: © Withs PR

Sterntaler

  , ,

Januar 20, 2017

  • Zeit: 30 Minuten
  • Menge: 40 Stück

Zutaten

50 g Vollmilch-Schokolade (für Füllung und Dekoration)

2 EL Wasser (für Füllung und Dekoration)

60 g flüssigen Bienenhonig (für Füllung und Dekoration)

30 g Weizenkeime (für Füllung und Dekoration)

90 g gemahlene Haselnüsse (für Füllung und Dekoration)

200 g Haselnüsse, gemahlen

250 g Butter

125 g aktiver Manuka-Honig (Mgo 100+)

1 Prise Salz

etwas Zimt

250 g Weizenmehl

250 g Weizenvollkornmehl

3 TL Backpulver

Zubereitung

1In einer Schüssel Butter cremig rühren und gut mit dem erwärmten Manuka-Honig vermischen.

2Mehl, Backpulver und Zimt mischen, Wasser und etwas Salz hinzufügen und alles gut verkneten. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unterrühren.

3Den Teig einen halben Zentimeter dick ausrollen und etwa 80 Sterne ausstechen. Die Sterne im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 10 Minuten hell backen.

4In der Zwischenzeit für die Füllung die Haselnüsse mit den Weizenkeimen, Honig und dem Wasser gut vermischen.

5Jeweils einen vollen Teelöffel der Masse auf die Unterseite eines ausgebackenen Sterns geben und einen zweiten Stern mit der Unterseite dagegen drücken.

6Die Schokolade im Wasserbad erwärmen und die Sterntaler mit der flüssigen Schokolade verzieren.

Manuka-Honig – der gesunde Honig aus Neuseeland
im Vergleich zu normalem Blütenhonig einen extrem hohen Gehalt an Methylglyoxal (MGO). Dieser Wirkstoff ist für die starke antibakterielle „aktive“ Wirkung des Honigs verantwortlich. Je höher der MGO-Gehalt, der auf der Packung angegeben ist, desto stärker ist auch die antibakterielle Wirkung des Honigs. Regelmäßig eingenommen, trägt Manuka-Honig zur Stärkung des Immunsystems bei. Dabei kann er auch in Heißgetränke gerührt werden. Denn im Gegensatz zu normalem Honig sind seine Wirkstoffe hitzestabil. Mehr Informationen über neuseeländischen Manuka-Honig gibt es im Internet unter www.manuka-honig.org.

 

Quelle und Fotos: Wirths PR

00:00
Shop-Finder - 3er Küchen in Haar bei München
error: