Rezepte

Spinatgratin mit Hackbällchen
Spinatgratin mit Hackbällchen

Spinatgratin mit Hackbällchen

    ,

Februar 2, 2017

  • Zeit: 1 Std.
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

1/4 TL Chiliflocken

4 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

1 Dose gegarte Kichererbsen (240g Abtropfgewicht)

2 Knoblauchzehen

3 Scheiben Toastbrot

1 Bund Frühlingszwiebeln

400 g Hackfleisch, gemischt

100 g Parmesan, frisch gerieben

Salz

Petersilie, 1/2 Bund

800 g Blattspinat

Zubereitung

1Das Toastbrot entrinden und in einer Schüssel mit Wasser bedeckt einweichen. Inzwischen die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Das Brot ausdrücken und fein zerkrümeln. Mit Hackfleisch, Petersilie, 2 EL Käse, Salz und Chili zu einer homogenen Masse kneten und mit den Händen zu tischtennisballgroßen Bällchen formen.

2Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Spinat verlesen, putzen und in kaltem Wasser gründlich waschen. Spinat in kochendem Salzwasser zusammenfallen lassen. Kalt abschrecken und abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Kichererbsen in ein Sieb schütten, kalt abbrausen und abtropfen lassen.

3Den Spinat mit Zwiebelringen, Knoblauch, Kichererbsen, Zitronensaft und 1 EL Öl verrühren, salzen und in eine ofenfeste Form füllen. Die Hackbällchen darauf verteilen, mit dem restlichen Käse bestreuen und mit übrigem Öl beträufeln. Im Ofen (Mitte) in etwa 30 Minuten schön braun backen.

Ein Rezept aus dem Buch "Aufläufe" von Christina Richon, Gräfe und Unzer Verlag, München 2013.

 

Bild: ©Gräfe und Unzer Verlag/Fotograf Jörn Rynio

00:00
error: