Bild: © Peter Barci / Kneipp Verlag

Schweinefilet auf KürbiskrautBild: © Peter Barci / Kneipp Verlag

Schweinefilet auf Kürbiskraut

    ,

Januar 26, 2017

  • Zeit: 1 Std. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 ml Rindsuppe

1 Kartoffel

Salz

2 EL Essig

1 EL Sauerrahm

300 g Weißkraut

Pfeffer

1 Schweinefilet

2 EL Kräuter, gehackt

100 g Kürbis

Thymian

etwas Meerrettich

Zubereitung

1Die Kartoffel schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Rindsuppe weich kochen, dann den Sauerrahm dazumengen und mit dem Mixstab fein pürieren. Mit fein geriebenem Meerrettich, Essig und Salz pikant abschmecken.

2Den Krautkopf halbieren, vom Strunk befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. In eine gelochte Garschale geben. Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und, wenn nötig, schälen. (Der Hokkaido braucht nicht geschält zu werden.) Den Kürbis ebenfalls würfelig schneiden und in eine gelochte Garschale geben.

3Das Schweinefilet zuputzen, mit Salz und Pfeffer würzen und in den fein gehackten Kräutern wälzen. In eine Frischhaltefolie verpacken und auf einer gelochten Garschale 15 Minuten bei 100 °C dämpfen. Nach 5 Minuten das Kraut dazuschieben und mitdämpfen, nach weiteren 4 Minuten den Kürbis dazugeben.

4Das Fleisch vor dem Aufschneiden noch 10 Minuten bei ca. 50 °C im Backofen rasten lassen.

5Das Kraut und den Kürbis auf Tellern anrichten, mit in Scheiben geschnittenen Filetscheiben belegen und mit Meerrettichsauce servieren.

Ein Rezept aus dem Buch Hausmannskost aus dem Dampfgarer von Margit Asböck, Kneipp Verlag, Wien 2014.

 

Bild: © Peter Barci / Kneipp Verlag

00:00
Shop-Finder - Küchenlounge Schlottmann in Wagenfeld
error: