Bild: © Barbara Lutterbeck

Putenrouladen mit Quarkfüllung

Putenrouladen mit Quarkfüllung

    ,

Januar 17, 2017

  • Zeit: 50 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

Salz

8 hauchdünne Scheiben Frühstücksspeck

8 in sehr feine Scheiben geschnittene Putenschnitzel (insgesamt etwa 800g)

Pfeffer aus der Mühle

4 Scheiben Toastbrot

2 Butter

1 Ei (getrennt)

100 g Magerquark

100 g Crème fraîche

1/2 Bund gemischte Kräuter

2 EL Mehl

1 EL Butter

2 EL Pflanzenöl

125 ml Weißwein

8 Zahnstocher

Zubereitung

1Die Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und je eines auf 1 Scheibe Frühstücksspeck legen. Das Toastbrot entrinden und in Würfel schneiden. ½ EL Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel rundum rösten. Herausnehmen und auf einen Teller legen.

2Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Magerquark und Crème fraîche verrühren. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.

3Die Hälfte der Kräuter mit der Quarkmasse verrühren und die Brotwürfel sowie den Eischnee unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4Die Quarkmasse auf den Putenschnitzeln verteilen und jedes Schnitzel aufrollen und mit je 1 Hölzchen fixieren. Die Putenrouladen durch das Mehl rollen, dabei überschüssiges Mehl abklopfen.

5Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen rundum braun braten. Mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend die restliche Butter und die restlichen Kräuter in die Pfanne geben. Bei kleiner Hitze 10 Minuten garen. Nochmals abschmecken und servieren. Dazu Risi-Pisi reichen.

Ein Rezept aus dem Buch Joghurt & Frischkäse von Rose Marie Donhauser, Kneipp Verlag, Wien 2016.

 

Bild: © Barbara Lutterbeck

00:00
Shop-Finder - Küchen Freckmann in Bad Essen
error: