Bild: © Tuuli Mathisen

Estnische Küche Pikantes Windgebäck

Pikantes Windgebäck mit dem gewissen Etwas

    

April 8, 2019

  • Kochzeit: 1 Std. 50 Minuten
  • Menge: 10 Portionen

Zutaten

Für das Windgebäck:

4 Eiweiß

10 g Brösel (Paniermehl, vorzugsweise Roggenbrot)

Für die Füllung:

100 g entgräteter (vorzugsweise würziger, kaltgeräucherter) Räucherhering

45 g Dörrpflaumen

1 Rumlikör (vorzugsweise Vana Tallinn)

4 Eidotter

150 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

20 g schwarzer Knoblauch, fein gehackt

Salz zu Verfeinern

getrocknete Kornblumen zum Dekorieren

Zubereitung

Für das Windgebäck:

1Das Eiweiß steif schlagen und die Brösel unterrühren.

2Mit einem Dressierbeutel die Masse in windgebäckartigen Plätzchen (5-7 cm) auf ein Backblech spritzen.

3Im Ofen auf der unteren Schiene bei 125 °C für 40–50 Minuten backen. Die Plätzchen danach auskühlen lassen.

Für die Füllung:

1Die Räucherheringe entgräten und waschen. Brechen Sie sie mit ihren Fingern in sehr dünne Stückchen.

2Schneiden Sie die Pflaumen in dünne Scheiben und übergießen Sie sie mit dem Likör.

3Schlagen Sie Eidotter in einer Schüssel im Wasserbad, wie Sie es mit schmelzender Schokolade machen würden.

4Rühren Sie den Frischkäse unter und vermengen Sie dann alle Zutaten: Eier, schwarzer Knoblauch, die Pflaumen samt Likör. Schlagen Sie so lange bis eine geschmeidige, glatte Masse entsteht.

5Geben Sie schließlich den Hering hinzu. Nach Belieben salzen.

6Dem Windgebäck die Deckel abschneiden und es mit der vorbereiteten Masse füllen.

7Die Deckel wieder heraufsetzen und mit schwarzem Knoblauch, Frischkäse und getrockneten Kornblumen garnieren.

Ein Rezept aus dem Buch Estnische Küche, Leopold Stocker Verlag, Graz 2019.

Bild: © Tuuli Mathisen

00:00
Shop-Finder - Möbel Hensel in Essen
error: