Rezepte

Lavash mit Auberginendip
Lavash mit Auberginendip

Lavash mit Auberginendip

  ,

Januar 16, 2017

  • Zeit: 1 Std. 30 Minuten
  • Menge: 8 Portionen

Zutaten

2 TL Xanthan

150 g glutenfreies Mehl, sowie Mehl zum Bestäuben

2 Eiweiß

1/2 TL Salz

15 g Butter, zerlassen

2 EL Sesam

1 EL Mohnsamen

2 mittelgroße Auberginen

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone

3 EL Tahin

1/2 EL Salz

90 ml Olivenöl

3 EL fein gehacktes Koriandergrün

4 EL griechischer Joghurt

schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Auberginen auf einem Backblech 30-40 Minuten garen, bis sie weich und leicht geschwärzt sind.

2In der Zwischenzeit für das Brot Mehl, Xanthan und Salz in eine große Schüssel sieben. 1 Eiweiß mit 90 ml Wasser verquirlen und mit der zerlassenen Butter sorgfältig unter die Mehlmischung rühren, um einen Teig herzustellen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche leicht kneten und in 6 Kugeln teilen. Die Kugeln sehr dünn ausrollen und auf Bleche legen.

3Die Brote mit dem restlichen Eiweiß bestreichen, mit Sesam und Mohn bestreuen und portionsweise je 10-15 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

4Die Auberginen halbieren und das Fleisch in eine Küchenmaschine löffeln. Mit den übrigen Zutaten zu einem groben Dip zerkleinern. Abschmecken, in eine Schüssel füllen und mit dem Brot servieren.

Tipp: Nach dem Abkühlen hält sich das Brot in einem luftdicht verschlossenen Behälter 2-3 Tage. Vor dem Verzehr im Backofen aufbacken. Der Dip kann in einem luftdicht verschlossenen Behälter 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Ein Rezept aus dem Buch Glutenfrei kochen und backen von Heather Whinney, Jane Lowrie und Fiona Hunter, Dorling Kindersley Verlag, München 2016.

00:00
Shop-Finder - Wiesmanns Küchen in Borken

COMMENTS