Bild: © Wirths PR

Krabben-Lachs-Spieße mit Dill-DipBild: © Wirths PR

Krabben-Lachs-Spieße mit Dilldip

  ,

Juni 26, 2017

  • Zeit: 50 Minuten
  • Menge: für 4 Personen

Zutaten

12 Riesenscampi

400 g Lachs

1 kleine Zucchini

1 Knoblauchzehe

Pfeffer

Salz

5 Avocadoöl

1 Bund Dill

1 Senf

1-2 Blütenhonig

Zitronensaft

125 g Baguette

Zubereitung

1Scampi und Lachs säubern, kalt abbrausen und trocken tupfen. Den Lachs in 5-6 cm große Würfel schneiden. Die Zucchini längs in schmale Streifen schälen. Scampi, Zucchini wellenförmig und Lachs abwechselnd auf 4 Spieße stecken, pfeffern und salzen.

23 EL Avocadoöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehe abziehen, grob zerhacken und darin kurz andünsten. Anschließend die Spieße in dem Knoblauchöl von beiden Seiten 2-3 Minuten braten.

3Inzwischen den Dill kalt abbrausen, gut abtropfen lassen und klein schneiden. Den Schmand mit Senf und Honig cremig rühren und den Dill unterheben. Den Dip mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

4Das Baguette in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer zweiten Pfanne in 2 EL Avocadoöl ganz kurz rösten. Die Krabben-Lachs-Spieße mit dem Dilldip und einigen Dillfähnchen anrichten und die Baguettescheiben dazu reichen.

Der Geheimtipp für Fischgerichte
Fisch ist meist sehr zart, er ist gesund und kann vielseitig zubereitet werden. Egal ob gedämpft, gebraten oder gekocht – Fisch harmoniert am besten mit mildem Avocado-Öl. Dieses Öl wird aus dem Fruchtfleisch vollreifer Avocados gewonnen. Sein leicht nussiges, butteriges Aroma hebt den einzigartigen Geschmack von Seezunge, Scholle, Lachs und Co. optimal hervor. Es sticht nicht so kräftig hervor wie Olivenöl und passt somit hervorragend zu zarten Fisch-Rezepten. Von allen gebräuchlichen Speiseölen enthält kaum eines soviel Ölsäure wie Avocado-Öl. Diese einfach ungesättigte Fettsäure wirkt sich langfristig positiv auf unsere Gesundheit aus. Seine gesunde Fettsäurezusammensetzung und sein hoher Vitamin E-Gehalt schützen unsere Zellen und das Herz-Kreislauf-System. Avocado-Öl gibt es im Reformhaus oder unter www.Neuseelandhaus.de.

Mehr Rezepte gibt es im Internet unter www.1000rezepte.de

Foto und Rezept: Wirths PR

00:00
AMK Ratgeber Küche
error: