Gerührter Germteiggugelhupf

Rezepte

Gerührter Germteiggugelhupf

Gerührter Germteiggugelhupf
Gerührter Germteiggugelhupf

Gerührter Germteiggugelhupf

    ,

Januar 25, 2017

  • Zeit: 1 Std. 25 Minuten
  • Menge: 6 Portionen

Zutaten

40 ml Rum

80 g Rosinen

4 Eigelb

1 Ei

etwas abgeriebene Schale von 1 Zitrone

5 g Salz

100 g Honig

150 g Butter

150 ml Milch

30 g Hefe

300 g Weizenvollkornmehl

Zubereitung

1Weizenmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine kleine Mulde drücken. Hefe in auf 35 °C erwärmter Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit Weizenmehl bestauben und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.

2Inzwischen die Butter zergehen lassen und mit Honig, Salz und abgeriebener Zitronenschale schaumig rühren. Das Ei und die Eigelbe nach und nach einrühren.

3Nachdem der Ansatz (Dampfl) aufgegangen ist, mit der schaumig gerührten Butter-Eier-Masse zu einem glatten Teig vermischen. Die Rosinen in Rum einweichen und unterarbeiten.

4Den Teig ohne Teigruhe gleich in die mit zerlassener Butter bestrichene und mit halbierten Mandeln belegte Gugelhupfform einfüllen und zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Der Gugelhupf soll bis ca. 2 cm unter den oberen Rand der Form aufgehen.

5Im auf 170 °C vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Nach dem Backen etwa 5 Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Tipp: Auf dem Land ist das Vorbereiten der Gugelhupfform eine richtige Zeremonie: Butter wird leicht zerlassen, gerade so viel abgekühlt, dass sie streichfähig ist. Dann wird die Gugelhupfform (jede Vertiefung der Rippen und der Zapfen) mit dem Pinsel sorgfältig bestrichen. Die Form wird kühl gestellt und die halbierten, abge­zogenen Mandeln im unteren Drittel der Form rundherum aufgelegt.

 

Ein Rezept aus dem Buch Vollkorn-Backen von Peter Gradwohl, Kneipp Verlag, Wien 2014.

 

Bild: © Kneipp Verlag / Peter Barci

00:00
EDEKA

COMMENTS