Bild: © www.reformhaus-rezepte.de

Gemüsecurry in KokossauceBild: © www.reformhaus-rezepte.de

Gemüsecurry in Kokossauce

  

September 18, 2017

  • Zeit: 45 Minuten
  • Menge: Für 4 Personen

Zutaten

250 g Chinakohl

2 rote Paprikaschoten

2 kleine Zucchini

1 Aubergine

2 mittelgroße Möhren

2 Zwiebeln

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Avocadoöl (Reformhaus)

100 g frische Mungbohnensprossen

250 ml Kokosmilch

150 g Gemüsebrühe

25 g Sojaflocken

Curry

Kreuzkümmel

Kurkuma

Koriander

Meersalz

Pfeffer

Zubereitung

1Chinakohl, Paprika, Zucchini, Aubergine und Möhren waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

2Zwiebeln schälen und in Ringe, die Frühlingszwiebeln in 3-4 cm lange Stücke schneiden und in etwas Avocadoöl andünsten.

3Anschließend das Gemüse hinzugeben und kurz mit andünsten.

4Kokosmilch mit Gemüsebrühe mischen, Sojaflocken zugeben, kurz pürieren.

5Die Kokosmischung in die Pfanne gießen und einige Minuten mit dem Gemüse garen.

6Das Kokos-Gemüse kräftig mit Curry würzen und mit Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel verfeinern. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Rezept und Foto: www.reformhaus-rezepte.de
Quelle: Wirths PR

Gemüse tut dem Cholesterinspiegel gut

Mit richtiger Ernährung können wir sehr viel für unseren Cholesterinspiegel tun. Leicht und fettarm sollte das Essen sein. Statt tierischer Fette werden gesunde Pflanzenöle wie Raps-, Oliven- oder Avocadoöl bevorzugt. Auch sollte viel Gemüse auf dem Speiseplan stehen – möglichst frisch und am besten bunt gemischt. Essen Sie täglich eine große Portion Gemüse, einen Salat und eine Handvoll Rohkost, denn Gemüse enthält wertvolle Ballaststoffe, die den Cholesterinspiegel senken können.

00:00
Shop-Finder - Küchen Freckmann in Bad Essen
error: