Bild: © Peter Barci

LinsenbratenBild: © Peter Barci

Festlicher Linsenbraten

    ,

Januar 12, 2017

  • Zeit: 2 Std. 5 Minuten
  • Menge: 6 Portionen

Zutaten

5 EL Wasser

3 EL Leinsamen

650 g Linsen

3 EL Öl

4 Zehen Knoblauch

2 Zwiebeln, fein gehackt

2 TL Oregano (getrocknet)

1 TL Basilikum, getrocknet

60 g Haferflocken

2 EL Tomatenmark

3 EL Sojasauce

40 g Paniermehl

1 EL Edelhefeflocken

Salz

2 EL Ketchup

Zubereitung

1Eine Brotbackform (ca. 30 cm) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 °C vorheizen.

2In einer Pfanne Zwiebel und Knoblauch im Öl glasig dünsten. Beiseitestellen und kurz auskühlen lassen.

3Leinsamen mit Wasser sehr gut vermischen und beiseitestellen.

4In einer großen Schüssel die Linsen mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer fein stampfen (einige intakte Linsen können dann noch dabei sein). Alle restlichen Zutaten (bis auf das Ketchup) dazu geben, alles sehr gut vermischen und mit ausreichend Salz abschmecken.

5Die Masse in die vorbereitete Form streichen und sanft in die Form drücken, damit ein kompakter Braten entsteht. Im Ofen 55–60 Minuten nicht zugedeckt backen. Nach etwa 30 Minuten 2 EL Ketchup auf den Braten streichen.

6Der Braten ist fertig, wenn ein Zahnstocher, in die Mitte gestochen, sauber wieder herauskommt und der Braten oben eine schöne Kruste bekommen hat.

7Den Braten aus dem Ofen nehmen, und ihn nach etwa 30–45 Minuten aus der Form heben, damit er komplett auskühlen kann.

8Wenn er heiß serviert werden soll, den Braten in 2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne einige Minuten von beiden Seiten vorsichtig anbraten.

Ein Rezept aus dem Buch Weihnachten vegan von Claudia Luger-Bazinger, Kneipp Verlag, Wien 2016.

 

Bild: © Peter Barci

00:00
Shop-Finder - 3er Küchen in Haar bei München
error: