Bild: © LEXPIX PHOTOGRAPHY Alexander Stiegler

Calamari-Spieße mit Chili und KnoblauchBild: © LEXPIX PHOTOGRAPHY Alexander Stiegler

Calamarispieße mit Chili und Knoblauch

  

Oktober 23, 2018

  • Zeit: 20 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

16-20 Calamari (Patagonica, ungeputzt, Größe C4L oder C4)

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

Chili-Knoblauch-Butter

2 Knoblauchzehen, gepresst

1 kleiner roter Chili

1 EL frisch gehackte Petersilie

1 Zweig Zitronenthymian

2 EL Olivenöl

50 g Butter

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1Die Calamari putzen, indem man unter den Augen die Tentakel abtrennt und den kleinen Schnabel entfernt. Die Innereien und den Schulp (sieht aus wie ein durchsichtiges Kunststoffblättchen) aus der Tube ziehen. Ich persönlich entferne die violette Haut nicht, weil sie beimGrillen goldbraun und knusprig wird.

2Die Tentakel und Tuben unter fließendem Wasser waschen und auf Küchenpapier abtrocknen lassen. Die Tuben je nach Größe ein- bis zweimal durchschneiden und zusammen mit den Tentakeln auf die Grillspieße stecken. Würzen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

3Für die Chili-Knoblauch-Butter alle Zutaten in einer feuerfesten Tasse am Grill kurz aufkochen.

4Die Calamarispieße mit Olivenöl bestreichen und direkt über der Glut grillen, ein Gussrost eignet sich dafür am besten, weil die Spieße nicht ankleben.

5Nach 2 Minuten die Spieße wenden und mit der Chili-Knoblauch-Marinade kräftig bepinseln.

6Nach weiteren 2 Minuten nochmals wenden und wieder satt mit der Marinade bestreichen und noch 1 Minute grillen.

7Die restliche Marinade über die fertig angerichteten Spieße träufeln.

Ein Rezept aus dem Buch Goli grillt Fisch & Meeresfrüchte von Christoph Gollenz, Leopold Stocker Verlag, Graz 2017.

Bild: © LEXPIX PHOTOGRAPHY Alexander Stiegler

00:00
Shop-Finder - Die Küchenwelt Thomas Brag in Duisburg
error: