Butterschnitzerl mit Kartoffelpüree

Rezepte

Butterschnitzerl mit Kartoffelpüree

Butterschnitzerl mit Kartoffelpüree
Butterschnitzerl mit Kartoffelpüree

Butterschnitzerl mit Kartoffelpüree

    

Februar 16, 2017

  • Zeit: 55 Minuten
  • Menge: 2 Portionen

Zutaten

Milch zum Einweichen

Zitronensaft

600 g Kalbsschulter, fein faschiert

1 Ei

70 ml Schlagsahne

Kalbs- oder Rindsuppe zum Aufgießen

Muskatnuss

Salz

Pfeffer

Butter

Butterflocken

Petersilie feingehackt

Zwiebeln

Knoblauch

200 ml Milch

100 g Butter

750 g Kartoffeln

Muskatnuss

Zwiebelringe

Öl

Zubereitung

1Semmeln in Milch einweichen, ausdrücken und fein passieren (oder im Mixer pürieren). Mit dem Faschierten vermengen. Ei sowie Schlagsahne zugeben, mit Muskatnuss, Salz sowie Pfeffer würzen und alles gut verarbeiten. (Für Faschierte Laiberl auch die restlichen Zutaten in die Masse einmengen.)

2Aus der Masse flache, handtellergroße Laibchen formen.

3In einer beschichteten Pfanne etwas Butter oder Butterschmalz erhitzen, Laiberl einlegen und kurz, aber kräftig anbraten. Hitze reduzieren und auf beiden Seiten fertig braten.

4Butterschnitzerl herausheben, in eine gebutterte Form setzen und mit einigen Butterflöckchen belegen. Ins mäßig vorgeheizte Backrohr stellen und die Laiberl darin noch etwas nachziehen lassen.

5Den Bratrückstand mit etwas Suppe oder Wasser lösen und kräftig einkochen lassen. Mit kalten Butterflöckchen montieren (unter ständigem Rühren einrühren, aber nicht mehr kochen) und nach Geschmack mit einem Schuss Zitronensaft abschmecken.

6Butterschnitzerl herausheben, anrichten und mit dem Saft beträufeln.

7Die Kartoffeln schälen, in kleinere Stücke schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen. Abseihen und kurz ausdämpfen lassen. Dann rasch durch eine Kartoffelpresse drücken oder passieren. (Das Püree sollte locker sein, daher nicht mit dem Mixstab pürieren, wodurch das Püree eine zähe Konsistenz erhält.)

8Butter in kleine Stückchen schneiden und einrühren. Inzwischen die Milch erhitzen und so viel untermengen, dass das Püree schön mollig wird. Mit Salz sowie Muskatnuss abschmecken.

9Währenddessen die Zwiebelringe in heißem Öl goldbraun herausbacken, herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Püree anrichten und mit den knusprigen Zwiebelringen garnieren.

Ein Rezept aus dem Buch Wiener Küche von Renate Wagner-Wittula, Pichler Verlag, Wien 2013.

00:00
EDEKA

COMMENTS