Bild: © HEEL Verlag

AuberginenkroneBild: © HEEL Verlag

Auberginenkrone

  , ,   

Februar 3, 2017

  • Zeit: 1 Std. 5 Minuten
  • Menge: 4 Portionen

Zutaten

3 Petersilienstängel

10 Basilikumblätter

1 Thymianstängel

1 Lorbeerblatt

2 Zwiebeln

1 kg Tomaten

Salz und Pfeffer

1 Zweig Thymian

3 Knoblauchzehen

3 Auberginen

3 Olivenöl

150 ml Vollmilch

8 Eier

Zubereitung

1Die Auberginen schälen und in gleichmäßig große Stücke schneiden. Mit einer Prise Salz auf jeder Schicht in ein Sieb schichten und 1 Stunde Wasser ziehen lassen.

2Nun in einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen und die abgetropften Auberginen zugeben. Den in kleine Stücke geschnittenen Knoblauch und den Thymianzweig zugeben und alles bei kräftiger Hitze goldgelb anbraten.

3Nachdem die Auberginen Farbe angenommen haben, die Temperatur reduzieren und das Gemüse etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich wenden.

4Die gegarten Auberginen sehr fein pürieren, die Eier und die Vollmilch zugeben und abschmecken.

5Eine große Kuchenform oder mehrere Einzelförmchen buttern und das Püree darauf verteilen. Im Wasserbad bei etwa 180 °C 40 Minuten garen. Den lauwarmen Papeton aus der Form nehmen.

6Für die Tomatensauce 2 Zwiebeln in etwas Olivenöl mit allen Gewürzen anbräunen. Die geschälten, gesalzenen und gepfefferten Tomaten zufügen und bei milder Hitze 1 Stunde köcheln lassen.

7Dann pürieren, um eine zarte und cremige Sauce zu erhalten. Den Papeton mit dieser Sauce servieren.

Der Kniff dabei: Dieses perfekte Sommergericht kann ebenso kalt wie warm gegessen werden.

 

Ein Rezept aus dem Buch Ma France von Valérie Terrier Robert, HEEL Verlag, Königswinter 2013.

 

Bild: ©/HEEL Verlag

00:00
Shop-Finder - Die Küchenwelt Thomas Brag in Duisburg
error: