Osterie d’Italia 2016/17

Osterie d’Italia 2016/17

Seit einem viertel Jahrhundert begleitet der Osterie d’Italia von Slow Food Editore nun schon Urlauber und Geschäftsreisende, die auch kulinarisch voll auf ihre Kosten kommen möchten. Denn wer auf seinem Trip quer durch Italien weder im teuren Spitzenrestaurant noch in einer überteuerten Touristenfalle seinen Hunger stillen möchte, der findet in diesem Guide wunderbare Alternativen.

Überblick

Seit einem viertel Jahrhundert begleitet der Osterie d’Italia von Slow Food Editore nun schon Urlauber und Geschäftsreisende, die auch kulinarisch voll auf ihre Kosten kommen möchten. Denn wer auf seinem Trip quer durch Italien weder im teuren Spitzenrestaurant noch in einer überteuerten Touristenfalle seinen Hunger stillen möchte, der findet in diesem Guide wunderbare Alternativen: Ob im Aostatal oder in Kalabrien, auf Sardinien oder Sizilien, überall im Land haben sich Osterien, Trattorien und Enotecen, Bars und Konditoreien der originären regionalen Küche, ursprünglicher Gastlichkeit und sinnlichem Genuss verschrieben, von denen SLOW FOOD hier die besten empfiehlt.

Der bei Hallwag erschienene Osterie d’ Italia 2016/17 von Slow Food Editore hält über 1.700 Adressen bereit, die von den Redaktionsmitarbeitern übers Jahr getestet, gemäß der Slow-Food-Philosophie ausgewählt und in diesem Guide empfohlen werden. Darüber hinaus geben die unterhaltsamen Portraits der einzelnen Lokale und Essays über regionale Besonderheiten lebendige Einblicke in die echte italienische Regionalküche und kulinarische Lebensart des Landes.

Der Osterie d’Italia ist nach Regionen geordnet. Die dazugehörigen Karten verschaffen einen schnellen Überblick über die Lage der ausgewählten Osterien. Neueinträge im Vergleich zur letztjährigen Ausgabe sind ausdrücklich benannt. Lokale mit herausragenden Angeboten an Wein oder Käse sind mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet. Ebenso weist der Guide auch jene Osterien aus, die in ihrer Küche Produkte aus eigenem Anbau verarbeiten, und solche, die vegetarische Menüs oder glutenfreie Gerichte anbieten. Ein umfangreiches kulinarisches Lexikon hilft beim Einkauf oder im Restaurant.

Slow Food Editore

Hallwag Verlag, München 2016, 928 S., Integralbindung mit Lesebändchen, ISBN: 978-3-8338-5199-5, 29,99€

GU Verlag

Shop-Finder - KüchenTreff Amberg

COMMENTS