Low Carb High Fat

Low Carb High Fat

Voll fett essen, voll schlank werden

Überblick

DruckFett macht fett? Irrtum! Wahrscheinlich sogar der größte Ernährungsirrtum der letzten fünfzig Jahre, denn inzwischen ist wissenschaftlich erwiesen: Genau das Gegenteil ist der Fall. In dem GU-Ratgeber Low Carb High Fat erklärt der Ernährungswissenschaftler Professor Jürgen Vormann, wie man tatsächlich schlank und fit wird und bleibt. Die Zauberformel lautet: Reichlich gesunde Fette essen und dafür Kohlenhydrate reduzieren. In diesem ersten LCHF-Kochbuch für den deutschen Markt zeigen Professor Vormann und Rezeptautor Nico Stanitzok ganz praktisch, wie diese revolutionäre Diät funktioniert.

Übersichtlich und verständlich erläutert das Buch die Ernährungs-Basics: Was macht die Kohlenhydrate aus Nudeln und Kuchen zu den wahren Dickmachern? Warum lässt die sogenannte ketogene Diät mit einem hohen Fettanteil das Körperfett schmelzen, ohne mit Magenknurren und Heißhunger für schlechte Laune zu sorgen? Alltagstaugliche Hilfe bieten die Übersichten, welche Lebensmittelgruppen besonders günstig für die LCHF-Ernährung ausfallen. Wenn schon Kohlenhydrate, dann möglichst aus Gemüse, Obst und bestimmten Hülsenfrüchten. Bei der Auswahl hochwertiger Fette spielen Butter und Schmalz von Weidetieren ganz vorne mit, daneben kalt gepresste Öle, insbesondere natives Kokosöl, und die Fette aus Avocado und Nüssen. Die Autoren beantworten außerdem die wichtigsten Fragen, die sich im Alltag stellen: Was tun bei Süßhunger? Wie beuge ich Mineralstoffmangel vor? Und wie gelingt es mir, auch unterwegs LCHF-tauglich zu essen?

Den Schwerpunkt des Buches bilden die über 90 Rezepte. Dabei sind die drei Hauptmahlzeiten so angelegt, dass sie mit jeweils 500 Kalorien zu Buche schlagen – perfekt für eine Reduktionsdiät. Wer das Gewicht nur halten möchte, darf zusätzlich aus den Snacks und Süßigkeiten zu je 200 Kalorien auswählen. Dass dabei keinerlei Langeweile und Frust aufkommen, dafür sorgen die abwechslungsreichen und leckeren Gerichte. So beginnt der Morgen mit einem Avocado-Smoothie oder Ofen-Omelett. Mittags gibt es zum Beispiel Zucchini-Tortilla mit Serranoschinken oder Kürbis-Lauch-Quiche, und abends wird mit Hähnchen in Buttermilchsauce oder Rotbarsch in Mandelbutter auf Zucchininudeln richtig aufgefahren. Und auch Naschereien wie Kokos-Tiramisu oder Erdnussriegel klingen nun wirklich nicht nach Verzicht. All das zeigt: Auch wenn die LCHF-Diät dem Jojo-Effekt und der Blutzucker-Achterbahn die rote Karte zeigt – Spaß macht das trotzdem. Denn jetzt wird fett geschlemmt!

Über die Autoren

Nico Stanitzok arbeitet als diätetisch geschulter Koch. Für dieses Buch entwickelte er die kohlenhydratarmen und fettreichen Rezepte. Als Ausgleich zu seiner täglichen Arbeit liebt er es zu backen. Für GU hat er bereits den GU Küchenratgeber Macarons sowie Low Carb – Das Kochbuch für Berufstätige geschrieben.

Prof. Dr. rer. nat Jürgen Vormann studierte Ernährungswissenschaft an der Universität Hohenheim (Stuttgart). Nach langjähriger wissenschaftlicher Tätigkeit in der Grundlagenmedizin am Institut für Molekularbiologie und Biochemie der Freien Universität Berlin gründete er das Institut für Prävention und Ernährung (IPEV) in Ismaning bei München. Sein Hauptarbeitsgebiete sind: Biochemie und Pathophysiologie von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen sowie der Säure-Basen-Haushalt. Bei GU hat der aus einer Vielzahl von Vorträgen und Fernsehauftritten bekannte Prof. Vormann den Kleinen Kompass Säure-Basen-Balance, das Säure-Basen-Kochbuch sowie den Ratgeber Gesundheit Low Carb High Fat für Einsteiger geschrieben.

Gräfe und Unzer Verlag, München 2017, 192 S., Hardcover, ISBN: 978-3-8338-5825-3, 19,99€

GU Verlag

KüchenTreff - Edition 20 v1

COMMENTS