Herbstlaub im Garten: 5 Tipps für die bunte PrachtBild: ©pixabay.com/Bund deutscher Baumschulen e.V./akz-o

Herbstlaub im Garten: 5 Tipps für die bunte Pracht

Es gibt viele Möglichkeiten, die bunte Pracht zu nutzen – die Blätter einfach nur zu entsorgen ist jedenfalls viel zu schade.

, Herbstlaub im Garten: 5 Tipps für die bunte PrachtBild: ©pixabay.com/Bund deutscher Baumschulen e.V./akz-o
Der goldene Herbst ist da und verzaubert mit seinem herrlichen Farbenspiel aus roten, gelben und orangefarbenen Blättern den heimischen Garten. Doch wohin mit all dem Laub, das nun von den Bäumen fällt? Es gibt viele Möglichkeiten, die bunte Pracht zu nutzen – die Blätter einfach nur zu entsorgen ist jedenfalls viel zu schade.

Tipp 1

Mulchen: Viele Pflanzen freuen sich über eine Abdeckung ihres Wurzelbereichs mit Laub. Denn im Laufe der Zeit zersetzen sich die Blätter langsam und reichern den Boden mit wertvollem Humus an. Zusätzlich wird unter der Mulchschicht die Feuchtigkeit besser im Boden gehalten, sodass auch nicht so oft gegossen werden muss.

Tipp 2

Frostschutz: Wenn die Temperaturen sinken oder sogar Frost die Böden erreicht, haben es manche Pflanzen schwer, den Winter zu überstehen. Daher sollte man sie mit dem Herbstlaub abdecken. Die vielen kleinen Lufträume wirken wie eine Isolierung und schützen die Pflanzen vor Erfrierungen. Auch Regen wird so von ihnen abgehalten. Die Baumschulen vor Ort können wertvolle Tipps geben, wie man seine Pflanzen sicher vor dem Frost schützt.

Tipp 3

Beete anlegen: Da die Gräser unter dem Herbstlaub zu wenig Sauerstoff bekommen und wegfaulen, wird es normalerweise entfernt – doch tatsächlich kann man das Herbstlaub auch genau deshalb liegen lassen: Wenn man nämlich für das nächste Frühjahr ein Beet plant. Der unter der Laubschicht liegende Rasen verrottet langsam und wird zum fruchtbaren Gartenboden, der bereits im zeitigen Frühjahr als Frühbeet genutzt werden kann – und das ganz ohne zusätzliche Arbeit. Weitere Tipps und Infos gibt es dazu unter www.gruen-ist-leben.de.

Tipp 4

Igelversteck: Kleine Tiere – wie Igel oder Mäuse – freuen sich, wenn sie für das überleben im Winter geeignete Plätze im Garten finden. Ein Unterschlupf in einem Laubhaufen in einer ruhigen, abgelegenen Ecke des Gartens ist daher ein willkommenes Versteck. Hier können sie in Ruhe ihren Winterschlaf halten – geschützt vor Kälte, Regen oder anderen Tieren.

, Herbstlaub im Garten: 5 Tipps für die bunte PrachtBild: ©pixabay.com/Bund deutscher Baumschulen e.V./akz-o

Tipp 5

Tolle Deko: Warum nicht den Herbst ins Haus holen? Mit dem bunten Laub lassen sich wunderschöne und stimmungsvolle Dekorationen fürs eigene Heim basteln. Vor allem die Blätter von Ahorn-, Zaubernuss- oder Ginkgo-Bäumen haben schöne Blattfarben. Ein Blätterkranz für die Haustür oder locker auf dem Esstisch verteilte Blätter – so zaubern Sie im Nu eine schöne Herbststimmung herbei.

Text und Fotos: ©akz-o

error: