Erdbeeren – rot wie die Liebe

Erdbeeren – rot wie die Liebe

Erdbeeren sind eigentlich gar keine Beeren. Sie gehören zu den Sammelnussfrüchten, denn sie setzen sich aus vielen, kleinen Samen zusammen. Das sind die Kerne, die außen auf der Oberfläche sitzen. Vielleicht war es diese außerordentliche Fruchtbarkeit, die der Erdbeere schon bei den Alten Germanen den Ruf einer „Liebesfrucht“ einbrachte und sie zum Symbol der Sinnenfreuden machte. Dazu schmeckt sie einfach so herrlich süß und saftig. Ihre leuchtend rote Farbe und ihr angenehmer Duft verführen zum Naschen und machen Lust auf mehr.

Naschen Sie sich gesund

Frische Früchte eignen sich besonders als gesunder Snack zwischendurch oder für fruchtig-leichte Desserts. Denn trotz ihres süßen Geschmacks enthalten Erdbeeren kaum Kalorien. Dafür aber umso mehr Vitamin C. Seine antioxidative Wirkung schützt vor freien Radikalen und stärkt das Immunsystem –Sommergrippe adé. Dazu stecken in den roten Früchtchen jede Menge Vitamin K, Folsäure, Biotin, sekundäre Pflanzenstoffe und Pantothensäure, die nicht nur in der Kosmetik-Industrie als „Beauty-Vitamin“ bekannt ist. Ihr hoher Zinkgehalt sorgt für schöne Haut, volles Haar und steigert die Potenz. Die Wirksamkeit von Zink wird von Vitamin C als sogenannter Cofaktor verstärkt. Erdbeeren sind eben ein Allround-Talent: sie machen schön, halten gesund und sind einfach lecker!

Regional schmeckt besser

Erdbeeren sind nicht gleich Erdbeeren. Mittlerweile gibt es an die tausend verschiedene Züchtungen und Sorten. Einige davon sind bei uns nahezu ganzjährig erhältlich. Meist stammen sie aus Südeuropa, Südamerika oder Israel. Aber: Eine leuchtend rote Färbung ist keine Garantie für einen aromatischen Geschmack. Erdbeeren sind äußerst druckempfindlich und werden sehr schnell schimmelig und matschig. Wählen Sie deshalb lieber regionale Ware, am besten frisch gepflückt. Gelegenheit dazu gibt es auf Erdbeerplantagen, wo wir die süßen, reifen Erdbeeren von Mitte Mai bis Juli selbst ernten können. Frische Stiele und Kelchblätter sowie Früchte ohne Druckstellen sind Zeichen von guter Qualität. Am besten werden Erdbeeren im Kühlschrank aufbewahrt. Das hält sie bis zu drei Tagen frisch schützt sie vor lästigen „Fliegen-Angriffen“. Denn: Nicht nur der Mensch liebt den verführerischen Duft und das köstliche Aroma der Erdbeere.

Hier haben wir ein paar leckere Erdbeer-Rezepte für Sie ausgesucht

 

Quelle: Wirths PR

Shop-Finder - Küchen Freckmann in Bad Essen

COMMENTS