P´7350 Design by Porsche Design Studio

P´7350 Design by Porsche Design Studio

Poggenpohl und Porsche Design Studio - diese beiden Unternehmen stehen seit Jahrzehnten für einzigartiges Design, funktionale Perfektion und innovative Materialien.

Poggenpohl revolutioniert die klassische Linienführung

P´7350 Design by Porsche Design Studio

Poggenpohl und Porsche Design Studio – diese beiden Unternehmen stehen seit Jahrzehnten für einzigartiges Design, funktionale Perfektion und innovative Materialien. Gemeinsam haben sie bereits die P´7340 entwickelt, eine einzigartige Küche, die einen Meilenstein in der Geschichte der Einbauküche setzte.

Mit der P´7350 wird die Philosophie fortgeführt. Entstanden ist eine Küchenarchitektur, die die horizontale Linienführung der klassischen Küche aufbricht und sie vollständig neu interpretiert. Dieser Effekt wird durch die Technik der industriellen Gehrungsbearbeitung von Front und Korpus möglich. Die Front läuft in der Gehrung mit dem Korpus zusammen und bildet eine sehr filigrane, vertikale Linie. Der Gehrungsschnitt des Korpus wird zusätzlich mit einem Aluminiumprofil in Edelstahloptik belegt. Poggenpohl ist der erste Küchenhersteller, der diese aufwendige Bearbeitung mithilfe von hochmodernen und außergewöhnlich präzisen Fertigungstechniken industriell produzieren kann – Engineered, nicht einfach nur gestaltet!

 

Das zweite unverwechselbare Stilmittel der P´7350 sind die Blades, massive, vertikale Designblenden aus gebürstetem Aluminium in Edelstahloptik. Sie unterbrechen die filigran gestalteten Frontflächen, setzen eine starke Betonung auf die Vertikale und können in allen Funktionsbereichen der Küche positioniert werden. Spielt man mit dem Kontrast zwischen den massiven Blades und den filigranen Frontlinien, schöpft man die Möglichkeiten der P´7350 voll aus.

 

Innerhalb des exklusiven P´7350 Farbkonzeptes bietet Poggenpohl drei neutrale Unifarbtöne in matter und glänzender Lackoberfläche sowie ein elegantes Nussbaumfurnier im Farbton grau an. Die P´7350 beeindruckt nicht nur als unifarbene Küchenarchitektur, kombiniert man die Farbtöne untereinander oder ergänzt sie durch Fronten in Nussbaum grau entsteht eine völlig neue Atmosphäre, die aber immer den besonderen Charakter unterstreicht.

Wichtige Designpreise für Poggenpohl

Wichtige Designpreise für Poggenpohl

Wichtige Designpreise für Poggenpohl

P´7350 wird in Sonderausstellung der imm cologne 2015 präsentiert

Nachdem der Premium Küchenhersteller Poggenpohl für die innovative Küchenarchitektur P´7350 Design by Porsche Design Studio bereits im September den weltweit größten Innovationspreis „Plus X Award“ in den Kategorien High Quality, Design und Funktionalität mit dem zusätzlichen Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2014“ gewonnen hatte, wurde das Herforder Unternehmen jetzt mit gleich zwei weiteren, wichtigen Designpreisen ausgezeichnet: Dem „Interior Innovation Award 2015“ und dem „Good Design Award 2014“.

Seit dem Jahr 2002 lobt der renommierte Rat für Formgebung jährlich den „Interior Innovation Award“ aus. Dieser Award prämiert innovative Spitzenleistungen der Einrichtungsbranche und gilt als einer der angesehensten Designpreise weltweit. Ideeller Träger des Interior Innovation Awards ist die internationale Einrichtungsmesse imm cologne. Die ausgezeichneten Produkte werden in einer Sonderausstellung der imm cologne vom 19.-25.01.2015 im Rahmen der Living Kitchen in Halle 4.2 / A 011 präsentiert. Poggenpohl zeigt hier die P´7350 in Lack schwarz matt mit besonderen Kontrasten in neuseeländischer Pinie.

Der „Good Design Award“ wird bereits seit 1950 jährlich vom Chicago Athenaeum vergeben und ist damit die älteste, weltweit anerkannte Auszeichnung für exzellentes Design. Im aktuellen Wettbewerb erhielt das renommierte Museum mehrere tausend Einreichungen von weltweit führenden Herstellern und Designunternehmen aus 48 Ländern. Die Fachjury des Chicago Athenaeums zeichnete die P´7350 in der Kategorie „Kitchen and Appliances“ mit dem „Good Design Award 2014“ aus.

Quelle: www.poggenpohl.com

Shop-Finder - KüchenTreff novakock in Ratingen

COMMENTS