, Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

So können Sie Ihre Küche lange erhalten

Seit über 100 Jahren baut das Traditionsunternehmen Sachsenküchen aus dem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff Holz hoch­wertige Küchen. Eine tiefe Verwurzelung im Handwerk, anspruchsvolle Qualitätsprodukte und ausgereifte Ideen sind die Basis ihres Schaffens. Eine Leidenschaft, die sie immer wieder vorantreibt und motiviert, es noch besser zu machen.

Mit ihrer jahrelangen Erfahrung geben die Experten von Sachsenküchen wertvolle Tipps zur richtigen Küchenpflege:

So können Sie Ihre Küche lange erhalten

Die Küche ist ein Möbelstück was täglich harter Belastung ausgesetzt ist. Deshalb verwenden wir als Küchenmöbelhersteller hochwertigste Markenprodukte, die Qualität und Langlebigkeit garantieren. Die erstklassigen Oberflächen sind sehr pflegeleicht und weitgehend unempfindlich gegen Schmutz. Um den hohen Wert Ihrer Küche langfristig zu bewahren, ist es wichtig, diese regelmäßig und richtig zu pflegen.

Die folgenden Pflegehinweise wurden getrennt nach den verwendeten Materialien für Sie zusammengestellt.

Kunststofffronten (melaminharzbeschichtet) , Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Reinigung mit handelsüblichem Kunststoffreiniger
  • “Gloss Surface Cleaner” von UNIKA
  • Bei Reinigung mit Lösemitteln Unfallverhütungsvorschriften beachten

Kunststofffronten (Acryl-Hochglanzfolie) , Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Entfernung der Schutzfolie erst nach Grundreinigung der Räumlichkeiten
  • sauberes und weiches Baumwolltuch (kein Mikrofaser) mit 1% Seifenlösung zur Entfernung von Schlieren
  • Achten Sie auf Verschmutzungen des Baumwolltuches – Sand- oder Staubkörner verursachen Kratzer auf der Oberfläche
  • Reinung auch mit “Gloss Surface Cleaner” von UNIKA

Lackfronten (Matt-/Struktur-/Hochglanzlack), Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Schlieren mit 1 % Seifenlösung oder “Gloss Surface Cleaner” entfernen
  • nur saubere Baumwolltücher verwenden!
  • Essigreiniger -NITRO- oder Kunstharzverdünner NICHT verwenden!

, Küchenpflege-Tipps von SachsenküchenGlaslaminat

  • Fingerabdrücke und die meisten Verschmutzungen mit Wasser und Mikrofastertuch entfernen
  • Haushaltsübliche, flüssige Reiniger sind verwendbar
  • Lösungsmittel, Spezialreiniger, aggressive Scheuermittel NICHT verwenden

Holzfronten, Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Reinigung mit leicht feuchtem Baumwolltuch in Faserrichtung des Holzes, Abtrocknung mit weichem Lappen
  • Vermeiden Sie extrem feuchte oder trockene Luft, um natürlich bedingte Veränderungen einzuschränken.
  • Halten Sie alle Flächen trocken! Stehendes Wasser kann dauerhafte Schäden verursachen!
  • Farbe und Struktur unterliegen Naturbedingungen; geringfügige Farbabweichungen bzw. -veränderungen infolge unterschiedlicher Licht- bzw. Sonneneinwirkung sind möglich
  • keine scheuernden oder lösemittelhaltigen Reiniger verwenden!

Arbeitsplatten, Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Reinigung mit haushaltsüblichen Mitteln
  • keine aggressiven bzw. scheuernden Putzmittel verwenden
  • heiße Töpfe oder Pfannen auf Topfuntersätzern abstellen
  • Schnittgut auf Schneidbrett schneiden
  • Geschirrspüler erst nach ca. 30 Minuten nach Ende des Spülvorgangs öffnen, um Quellschäden durch austretenden Wasserdampf an der Arbeitsplatte zu vermeiden
  • fettlösende Reinigungsprodukte für tägliche Reinung von Quarzsteinoberflächen

Herdmulden und Einbauspülen, Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

  • Bitte beachten Sie die Reinigungs- und Pflegehinweise der entsprechenden Hersteller.

Quelle: www.sachsenkuechen.de

, Küchenpflege-Tipps von Sachsenküchen

COMMENTS