Flex-Induktionskochfelder von Gaggenau

Flex-Induktionskochfelder von Gaggenau

Für die komfortable und präzise Anwendung sorgt ein neues Bedienkonzept in klarem Design mit Weiß und Orange, das nur die nutzbaren Funktionen zeigt. Gesteuert werden diese durch leichtes Drehen oder Antippen des Twist-Pads.

Gaggenau präsentiert hochleistungsfähige Flex-Induktionskochfelder.

Privates Kochen auf professionellem Niveau.

München, September 2015: Unübertroffen präzises, schnelles und flexibles Kochen bei geringem Energieverbrauch – diese Vorteile bieten die neuen Flex-Induktionskochfelder von Gaggenau. Sie erfüllen alle Wünsche ambitionierter Köche in einem einzigen Gerät und eignen sich ideal für Küchenplanungen auf kleinem Raum. Mit neuen Funktionen lässt sich das Kochgeschirr frei platzieren und zur Temperaturregelung verschieben. Weitere Highlights sind ein Bratsensor und Zubehör wie Teppan Yaki oder Grillplatte. Ein innovatives Anzeigekonzept macht die Twist-Pad-Bedienung mit abnehmbarem Magnetknebel besonders einfach und intuitiv. Die Flex-Induktionskochfelder in minimalistischem Design werden flächenbündig oder aufgesetzt eingebaut. Die Neuheiten sind ab dem vierten Quartal 2015 erhältlich.

Für die komfortable und präzise Anwendung sorgt ein neues Bedienkonzept in klarem Design mit Weiß und Orange, das nur die nutzbaren Funktionen zeigt. Gesteuert werden diese durch leichtes Drehen oder Antippen des Twist-Pads. Zur Reinigung oder Kindersicherung wird der Magnetknebel einfach abgenommen. Hohe Funktionalität und Flexibilität. Professionelles Kochen steht für perfekte Bratergebnisse und punktgenaues Garen. Die Flex-Induktionskochfelder bieten alles, was dazu nötig ist, auch für die private Küche. Die Flex-Funktion verbindet einzelne Kochfelder, und großes Kochgeschirr, wie ein Bräter oder Zubehör wie Teppan Yaki oder Grillpfanne, kann so auf dieser Fläche flexibel genutzt werden.

Professionelles Kochgefühl

Ideal zum Frittieren, Köcheln oder für die Zubereitung von Saucen ist die Profikoch-Funktion. Damit lässt sich eine Kochfläche in drei Temperaturzonen voreinstellen und das Kochgeschirr wird zum schnellen Übergang vom Ankochen zum Fortkochen einfach verschoben – wie in der Profiküche. Diese Temperaturzonen sind darüber hinaus individuell einstellbar. Die Bratsensor-Funktion sorgt für gesündere und vollkommene Bratergebnisse, indem sie sicherstellt, dass die Temperatur des Bratguts konstant gehalten wird. So gelingt eine gleichmäßige Bräunung, ohne dass Fett verbrennt. Zwei Booster-Funktionen erhöhen kurzfristig die Leistung über die maximale Leistungsstufe hinweg. Speziell abgestimmt auf Töpfe und Pfannen, ermöglicht dies ein kräftiges Anbraten oder das besonders schnelle Erhitzen, wie zum Beispiel großer Flüssigkeitsmengen.

Edle Materialien und Design-Variationen

Die Gaggenau Flex-Induktionskochfelder CI 292/290/282/272/262 gibt es in Breiten von 60, 70, 80 und 90 cm. Dabei verfügen sie über eine oder zwei Flex-Induktionskochflächen. Sie sind mit Edelstahlrahmen oder rahmenlos erhältlich und können flächenbündig oder aufgesetzt eingebaut werden. Mit den vielseitigen Flex-Induktionskochfeldern erweitert Gaggenau sein Angebot zum professionellen Kochen in der privaten Küche mit einer hocheffizienten Lösung für jede Küchenplanung.

Gaggenau ist Hersteller von hochwertigen Hausgeräten und gilt als Innovationsführer für Technologie und Design „Made in Germany“. Eine mehr als 330-jährige Tradition zeichnet das Unternehmen aus, das mit international vielfach prämierten Produkten die private Küche immer wieder revolutioniert. Der Erfolg basiert auf dem technologischen Fortschritt und einer klaren Formensprache, kombiniert mit perfekter Funktionalität. Seit 1995 ist Gaggenau ein Tochterunternehmen der BSH Hausgeräte GmbH, München, und heute weltweit in über 50 Ländern mit Flagship-Showrooms in den Metropolen vertreten. 2014 betrug der Jahresumsatz ca. 200 Mio. Euro.

Der Unterschied heißt Gaggenau.

Mehr Informationen auf www.gaggenau.com.

Fotos und Text: Gaggenau

Shop-Finder - KüchenTreff Amberg

COMMENTS