100 Jahre KitchenAid

100 Jahre KitchenAid

1908 in Troy, Ohio: Der Hobart-Ingenieur Herbert Johnston beobachtet einen Bäcker, der seinen Brotteig mit einem schweren Eisenlöffel verrührt, und beschließt hierfür ein besseres und einfacheres Verfahren zu entwickeln.

KitchenAid feiert 100-jähriges Jubiläum und schwelgt in Erinnerungen

, 100 Jahre KitchenAidDie ikonischen Produkte von KitchenAid prägen das Kocherlebnis von Hobby- und Profiköchen aus aller Welt. Der Küchengerätehersteller aus den USA zelebriert 2019 sein 100-jähriges Jubiläum – Zeit, einen Blick zurück zu werfen und dem Geheimnis des Erfolges auf die Spur zu gehen.

Wie alles begann

1908 in Troy, Ohio: Der Hobart-Ingenieur Herbert Johnston beobachtet einen Bäcker, der seinen Brotteig mit einem schweren Eisenlöffel verrührt, und beschließt hierfür ein besseres und einfacheres Verfahren zu entwickeln. Das Ergebnis von Johnstons Arbeit ist die erste kommerzielle Küchenmaschine: das Hobart-Modell H, das seit 1914 an Bäckereien und die US-Navy verkauft wurde.

, 100 Jahre KitchenAidDer erste große Erfolg veranlasste zu neuen Entwicklungen. Bereits im Jahre 1919 wurde die erste elektrische Küchenmaschine für den Privathaushalt, das Modell H-5, vorgestellt. Als die Ehefrauen der Hobart-Führungskräfte die H-5 erprobten, bemerkte eine der Testerinnen: „Mir ist egal, wie ihr sie nennt: Diese Maschine ist die beste Küchenhilfe, die ich je hatte“. Der Markenname „KitchenAid“ war geboren – und wurde als Warenzeichen im US-amerikanischen Patentamt eingetragen.
Ein weiterer revolutionärer Schritt: 1920 ließ sich KitchenAid das einzigartige Planetenrührwerk seiner Küchenmaschine patentieren. Der Erfolg wuchs und die „KitchenAid“ wurde unentbehrlich in der gut ausgestatteten Küche. Bereits 1923 waren die ersten Anzeigen von KitchenAid in Magazinen zu sehen.

1927 führte KitchenAid das Modell G ein. Innerhalb von drei Jahren verkauften sich 20.000 Exemplare dieser im Vergleich zum Modell H-5 leichteren und kompakteren Küchenmaschine. Auch Henry Ford war stolzer Besitzer dieser Neuheit aus den „Goldenen Zwanzigern“.

, 100 Jahre KitchenAid

Die dreißiger Jahre standen im Zeichen der Weltwirtschaftskrise. Als Reaktion auf die „Große Depression“ engagierte KitchenAid 1936 den landesweit anerkannten Industriedesigner Egmont Arens, um drei weitere Modelle zu entwerfen. Die Küchenmaschine sollte für jeden Haushalt erschwinglich, universell einsetzbar und einfach zu bedienen sein. Im darauffolgenden Jahr wurde die von Arens entworfene Baureihe K vorgestellt, die bis heute erfolgreich verkauft wird.

 

KitchenAid ist bekannt für seine farbenfrohen Küchengeräte

, 100 Jahre KitchenAidMit der Erweiterung der Farbwelt ging es bei dem Unternehmen bereits früh los. Im Laufe der 50er Jahre enthüllte KitchenAid in den USA die ersten bunten Haushaltsmaschinen und setzte mit Tönen wie Blütenrosa, Sonnengelb, Inselgrün, Satinchrom und Antikkupfer neue Akzente im Bereich der Küchengeräte. Darauf folgte die Markteinführung der ersten KitchenAid Geschirrspülmaschine.
Die 80er und 90er Jahre waren geprägt durch eine immens wachsende Produktpalette. 1986 wurde das Sortiment der Großgeräte der Marke KitchenAid bereits mit Kühlschränken komplettiert. Sieben Jahre später wurde das Portfolio um Blender, Handmixer und Food Processoren in auffallenden Farben erweitert.

Das neue Design-Jahrhundert

Im 21. Jahrhundert launchte KitchenAid eine Vielzahl weiterer Produkt- und Designneuheiten. Der Toaster der aktuellen Produktlinie Artisan wurde im Jahr 2003 in Europa eingeführt. Ihm folgte 2004 die Espressomaschine, 2005 der Food Processor. Im Herbst 2008 präsentierte KitchenAid erstmalig in Deutschland seine große Auswahl an Einbaugeräten. Mit dem ganzheitlichen „integrierten Küchenkonzept“ kommt heute weltweit jeder zu Hause in den Genuss einer hervorragenden, erstklassigen Küche.

2010 führte KitchenAid den Artisan Blender ein. Das neue Mitglied der KitchenAid Artisan Familie erscheint gleich zur Produkteinführung in zwölf trendigen Farben. 2012 bringt KitchenAid Küchenmaschinen mit einer sensationellen Leistung von 1,3 PS auf den deutschen Markt. Der kraftvolle Motor, ein ausgeklügeltes Schüsselhebesystem sowie ein Fassungsvermögen von 6,9 Litern machen die leistungsstarke Maschine besonders für die Profi-Küche und Gastronomie interessant.

2013 erweitert die Premiummarke ihr Sortiment um eine Vielzahl an Neuheiten: Die Vorsätze für die ikonische Küchenmaschine bieten viele neue Möglichkeiten, denn die große Auswahl an Zubehör ermöglicht kinderleichtes Würfeln, Schneiden, Hacken, Pressen und Zerkleinern unterschiedlichster Zutaten. Das sogenannte „Culinary Center“ eröffnet damit neue kulinarische Möglichkeiten, die aus der Küchenmaschine weitaus mehr machen als ein klassisches Rührgerät.

, 100 Jahre KitchenAid2016 folgte ein weiterer Meilenstein: die Einführung der Mini Küchenmaschine. Mit der kleineren und leichteren Version zieht diese Küchenmaschine nun in die gemütliche Stadtwohnung ein und bereichert jede noch so kleine Küche. Auch 2017 kommen KitchenAid Liebhaber einmal mehr auf ihre Kosten: Der Power Plus Blender, einer der leistungsstärksten Blender auf dem Markt, wird vorgestellt und unterstützt vor allem gesundheitsbewusste Genießer beim Mixen frischer Smoothies und Suppen. Bereits 2018 wird die Blender-Familie um den High-Performance-Blender mit seinem leistungsstarken 3-PS-Intelli-Speed-Motor ergänzt.

In den letzten 100 Jahren haben die ikonischen, innovativen und fortschrittlichen Produkte dazu beigetragen, dass KitchenAid zu einer wahren „Love Brand“ geworden ist. über Jahrzehnte und Generationen bringt die Marke bis heute Kreativität, Leidenschaft und Inspiration in die Küchen auf der ganzen Welt. Und auch im Jubiläumsjahr 2019 setzt KitchenAid mit dem Launch der neuen Queen of Hearts Kollektion einen weiteren Meilenstein in der Geschichte.

, 100 Jahre KitchenAid

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kitchenaid.com
Text und Fotos: KitchenAid